Logistische
Lösungen
aus einer
Hand
Tel.: +49 30 41 71 88 83
 
 
 
 
LKW-Fahrer ab sofort gesucht ...

Wir suchen LKW Fahrer für den Nah- und Fernverkehr.

Sie suchen eine neue Herausforderung?

 
 
Projekte

Gallerie
 
 
Kontaktdaten
AdaLogSys GmbH

Adaptive Logistik Systeme

Thyssenstrasse 7 - 17
Aufgang A

Tel.: +49 (0)30 41 71 88 83
Fax: +49 (0)30 41 71 88 85

Email:

 
 
Projekte > Bundestagsbibliothek
Bundestagsbibliothek


Im Jahr 1949 hat die Bibliothek ihre Arbeit mit einem Bestand von nur 1000 Bänden aufgenommen. Heute stellt sie sich als eine der größten Parlamentsbibliotheken der Welt dar, die mit ihrer Quellensammlung die Basis bildet für die Informations- und Literaturversorgung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages, seiner Gremien, der Fraktionen und der Verwaltung.

Die Bundestagsbibliothek ist mit ca.1.200.000 Bänden die drittgrößte Parlamentsbibliothek auf der Welt. Spitzenreiter sind z.Zt. noch die Bibliotheken von Washinton und Tokio.

Wärend in Bonn die Bibliothek auf 10 Standorte verteilt ist, wird sie in Berlin an einem Standort untergebracht.

Im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus ( ehm. Luisenblock )

1.200.000 Bände benötigen sehr viel Platz. Das bedeutet 68.000 m Regalfachböden in 1950 Regalkonstruktionen.

In Zahlen ausgedrückt: ca. 160 Wechselbrücken mit Regalmaterialien. Das sind ca. 1.500 to Material verteilt auf 3 Etagen, wobei der Hauptanteil sich im 2 Untergeschoß befindet.

Unser Auftraggeber und Cooperationspartner ist verantwortlich für die Koordination am Werk, Bereitstellung der Wechselbrücken am Werk, und das Trucking nach Berlin

Die AdaLogsys ist für die Anlieferung der Wechselbrücken und die Steuerung auf der Baustelle Marie-Elisabeth-Lüders-Haus zuständig.

Das heißt: Die Anlieferungen werden mit den jeweiligen Bereichen der Infrastruktur abgestimmt und entsprechend in einem Zeitfenster ausgeführt.

Das umfaßt alle Koordinationen mit den einzelnen Gewerken, der Baustelleneigenen logistischen Steuerung und der Bauleitung.

Das beinhaltet Prüfung und Einhaltung der Wege auf der Baustelle und im Gebäude, Nutzung von Einrichtungen und Aufzügen, Schutz von Werken Dritter, Maßnahmen und Planungsänderungen im Haveriefall.

Bei der direkten Ausführung werden technisches Personal und Spezialequipment zur Verfügung gestellt, um dass Material direkt ins Gebäude an den Platz an dem es letztlich aufgebaut wird, zu verbringen.

Zu dem Spezialequipment gehören Hubwagen die mit Spezialreifen ausgerüstet wurden, um die Bodenbereiche nicht zu beschädigen. Daneben wurden Deichselstapler eingesetzt mit dreiteiligen Baum, um in der niedrigen Räumen die Brandschutzeinrichtungen nicht zu beschädigen. Zwei 2,5 to Gabelstapler wurden extra so umgebaut, damit sie in Bereichen mit einer max. Höhe von nur 180 cm operieren konnten ohne die an der Decke angebrachten technischen Anlagen zu beschädigen.

Des weiteren umfaßt das Logistikkonzept auch eine teilweise Materialbesorgung, Leergutrückführung, Müllentsorgung und Techniker zum montieren der Regalanlagen.